Aktuelle Corona-News

Lüchingen SG: Scheune in Brand geraten – Feuerwehr im Einsatz

Am Mittwochmorgen (17.06.2020), kurz nach 7:30 Uhr, hat eine Scheune im Oberstall gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Es entstand Sachschaden von mehreren 10’000 Franken.

Die Kantonale Notrufzentrale erhielt die Meldung, dass eine Scheune mit angrenzendem Wohnhaus brenne. Die aufgebotene Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern.

In der Scheune waren keine Tiere untergebracht und es wurden auch keine Personen verletzt. Die Feuerwehr stand mit rund 25 Feuerwehrleuten im Einsatz. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren 10’000 Franken. Als Brandursache steht eine Fahrlässigkeit im Vordergrund. Ein auf einer Scheiterbeige deponiertes Holzstück, welches am Vorabend auf der Grillstelle benutzt worden war, dürfte die Scheiterbeige und anschliessend die Scheune in Brand gesteckt haben. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen prüft die genaue Brandursache.



 

Quelle: Kapo SG
Bildquelle: Kapo SG

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Lüchingen SG: Scheune in Brand geraten – Feuerwehr im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.