Aktuelle Corona-News

Kanton JU: Polizeihund wegen Bissen eingeschläfert

Die oben aufgeführten kantonalen Dienststellen berichten, dass die Polizeileitung im Fall eines Polizeihundes, der ausserhalb des Polizeidienstes gebissen hatte, nach Kenntnis der Fakten sofort die Entscheidung traf, den Hund einzuschläfern.

Nach einer von der CSAS in Auftrag gegebenen Verhaltensstudie des Tieres wurde festgestellt, dass das fragliche Tier eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen könnte.

Angesichts dieser Situation beschlossen der Hundeführer und Besitzer dieses Hundes, ihn einschläfern zu lassen. Es sei auch darauf hingewiesen, dass in den Schlussfolgerungen des Tierverhaltensspezialisten die Fähigkeiten des Hundeführers in keiner Weise in Frage gestellt wurden.

 

Quelle: Kantonspolizei Jura
Titelbild: Symbolbild / antonspolizei Jura

Was ist los im Kanton Jura?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. warum wurde er so schnell eingeschläfert? statt zuerst abzuklären, warum, verstehe das wirklich nicht, traurig 😪😡

Ihr Kommentar zu:

Kanton JU: Polizeihund wegen Bissen eingeschläfert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.