Hochzeitskorso gestoppt – Insassen sassen während der Fahrt auf Autodach

Köln. Die Polizei Köln hat am Freitagnachmittag (4. September) auf der Bundesautobahn 4 am Kreuz Kerpen mit mehreren Streifenwagen einen Hochzeitskorso gestoppt.

Die Polizisten beschlagnahmten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft die Führerscheine von fünf Fahrern (24, 26, 26, 27, 29) der iranisch-kurdischen Hochzeitsgesellschaft an der Anschlussstelle Elsdorf.

Laut Zeugenaussagen sollen sich Insassen der Autos auf der Autobahn aus den Fenstern gelehnt und während der Fahrt auf dem Dach gesessen haben. Darüber hinaus sollen die Männer den Verkehr in Richtung Aachen gemeinsam auf circa 60 km/h heruntergebremst sowie sich gegenseitig riskant überholt haben. Für die Fahrt zur Hochzeitsfeier nahmen die fünf Fahrer des Korsos auf dem Beifahrersitz Platz.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln
Titelbild: Symbolbild © filmbildfabrik.de – shutterstock.com


1 Kommentar


  1. Führerschein auf Lebenszeit weg!! Fahrzeuge zugunsten einer Gemeinnützigen Gesellschaft versteigern . Inhaber in die Heimat schicken.

Ihr Kommentar zu:

Hochzeitskorso gestoppt – Insassen sassen während der Fahrt auf Autodach

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.