Aktuelle Corona-News

A5 Gorgiertunnel NE: Autofahrer (24) mit 56 km/h zu viel unterwegs

Am Samstag, 05. September 2020 um 1218 Uhr wurde bei einer Radarkontrolle im Gorgiertunnel der AR A5, chaussée Lausanne, ein 24-jähriger Neuenburger Autofahrer aus Neuenburg mit 156 km/h auf einem auf 100 km/h begrenzten Abschnitt kontrolliert.

Er wurde in Yverdon von der Kantonspolizei der Waadtländer Kantonspolizei angehalten und der Neuenburger Polizei übergeben.

Er gab die Tatsachen zu. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt. Er riskiert eine administrative Massnahme von mindestens 3 Monaten.

 

Quelle: Kantonspolizei Neuenburg
Titelbild: Symbolbild / Kapo Solothurn

Was ist los im Kanton Neuenburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Aufgrund der massiven Strafen wegen Geschwindigkeitsübertretung, fahren die Autofahrer in der Schweiz leider völlig paranoid, verkehrsbehindernd, ökologisch unsinnig (kein Ausrollen) und letztendlich gefährlich. Diese schweren Strafen sind völlig übertrieben und kontraproduktiv.

Ihr Kommentar zu:

A5 Gorgiertunnel NE: Autofahrer (24) mit 56 km/h zu viel unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.