A3 bei Mollis GL: Autofahrer (33) verliert Kontrolle wegen Aquaplaning

Am Samstag, 03.10.2020, ca. 09.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 in Mollis, Fahrtrichtung Zürich, ein Unfall mit zwei Personenwagen.

Ein 33-jähriger Lenker aus dem Kanton St. Gallen überholte auf der Höhe der Ausfahrt Weesen bei starkem Regen ein anderes Auto.

Bei diesem Manöver verlor der Überholende aufgrund Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die rechtsseitige Leitplanke. Das überholte Fahrzeug wurde dabei noch leicht touchiert. An beiden Fahrzeugen und an der Leitplanke entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Titelbild: Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

A3 bei Mollis GL: Autofahrer (33) verliert Kontrolle wegen Aquaplaning

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.