Aktuelle Corona-News

Agnuzzo TI: Mann (21) trägt Stichwunde von Auseinandersetzung davon

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei berichten, dass es am 06.10.2020 kurz nach 18.00 Uhr in der Nähe der FLP-Station in Agnuzzo zu einem Streit mit drei Personen kam.

Gemäss einer ersten Rekonstruktion und aus Gründen, die durch die polizeilichen Ermittlungen zu ermitteln sind, erlitt ein 21-jähriger Schweizer mit Wohnsitz im Kanton St. Gallen während der Auseinandersetzung eine leichte Stichwunde im Nacken, die eine Spitaleinweisung erforderte.

Es sind Untersuchungen im Gange, um den Sachverhalt zu verstehen und die Identität der beiden anderen Teilnehmer an dem Streit zu ermitteln. Die Ermittlungen werden von Staatsanwalt Roberto Ruggeri koordiniert.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Kantonspolizei Tessin

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Agnuzzo TI: Mann (21) trägt Stichwunde von Auseinandersetzung davon

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.