Gebertingen SG: Fahrunfähig Frontalkollision verursacht

Am Donnerstagabend (05.11.2020), kurz vor 19:15 Uhr, ist es auf der Rickenstrasse zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen.

Der 51-jährige Unfallverursacher wurde als fahrunfähig eingestuft. Durch den Unfall wurde er sowie auch eine 42-jährige Autofahrerin leicht verletzt.

Der 51-Jährige fuhr mit seinem Auto von Ricken in Richtung St.Gallenkappel. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sein Auto mit dem der 42-Jährigen, die in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Beide wurden durch den Unfall leicht verletzt. Die Rettung brachte sie ins Spital. Der Unfallverursacher wurde als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an und der Führerausweis wurde dem 51-Jährigen auf der Stelle abgenommen. Der Sachschaden beträgt rund 30’000 Franken.

 

Quelle: Kapo SG
Bildquelle: Kapo SG

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Gebertingen SG: Fahrunfähig Frontalkollision verursacht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.