Zollikofen BE: Auto in Mauer geprallt und mit Leitplanke kollidiert – Zeugenaufruf

feature post image for Zollikofen BE: Auto in Mauer geprallt und mit Leitplanke kollidiert – Zeugenaufruf

Am Mittwochabend ist in Zollikofen ein Auto in eine Mauer geprallt und anschliessend mit einer Leitplanke kollidiert. Der Lenker wurde leicht verletzt. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs werden Zeugen gesucht.

Die Meldung zu einem Unfall auf der Zürichstrasse in Zollikofen (Gemeinde Münchenbuchsee) ging bei der Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 18. November 2020, kurz nach 19.05 Uhr, ein.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Auto von Moosseedorf herkommend in Richtung Zollikofen unterwegs. Auf Höhe der Eisenbahnunterführung prallte das Fahrzeug aus noch zu klärenden Gründen in eine Mauer, geriet in der Folge auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke. Der Lenker wurde leicht verletzt und begab sich zu einem späteren Zeitpunkt selbständig in ärztliche Behandlung.

Für die Unfallarbeiten musste die Zürichstrasse für rund eine Stunde gesperrt werden. Im Anschluss wurde der Verkehr wechselseitig geführt. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. Aussagen zufolge soll kurz vor dem Zusammenprall ein kleiner Personenwagen aus entgegengesetzter Richtung auf die Fahrbahn des verunfallten Autos geraten sein. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Umstände werden Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum kleinen Personenwagen machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter +41 31 638 81 11 entgegen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zollikofen BE: Auto in Mauer geprallt und mit Leitplanke kollidiert – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.