76-Jährige wird Opfer eines Internetbetrugs

Wörgl. Über eine Annonce “Investment in Großhändler auf Amazon” wurden von einer bislang unbekannten Täterschaft die Daten einer 76-jährigen Österreicherin gefischt und in weiterer Folge wurde die Frau bei einer telefonischen Kontaktaufnahme durch die Täterschaft dazu verleitet, durch hohe Gewinnaussichten Zahlungen an die Firmen “Safecharger Limited” und “Bitpanda GmbH” zu tätigen.

Bei einem weiteren Telefonat wurde (nach Aufforderung der Täterschaft) durch die Frau ein Programm auf ihrem PC installiert, wodurch es der Täterschaft ermöglicht wurde, den Computer fernzusteuern.

Auf diese Weise wurden durch die Täter mehrere Überweisungen getätigt und die Frau angewiesen, die Überweisungen zu bestätigen.

Durch die Tat entstand ein Schaden im hohen 5-stelligen Eurobereich.

Nach Abschluss der Erhebungen wird ein Bericht an die Staatsanwaltschaft Innsbruck erstattet werden.

 

Quelle: LPD Tirol
Titelbild: Symbolbild © Lolostock – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

76-Jährige wird Opfer eines Internetbetrugs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.