Kanton Basel-Stadt: Stephanie Eymann tritt ihr Amt als JSD-Vorsteherin an

Regierungsrätin Stephanie Eymann hat am Mittwochmorgen ihr Amt angetreten.

Nach guter Tradition brachte die Kantonspolizei die neue Vorsteherin des Justiz- und Sicherheitsdepartementes (JSD) des Kantons Basel-Stadt mit einem Einsatzfahrzeug von ihrem Wohn- zum Arbeitsort im Spiegelhof.

Im Eingangsbereich des Kundenzentrums begrüsste das oberste Kader die neue Chefin – der Kommandant der Kantonspolizei Basel-Stadt, Oberst Martin Roth, der Kommandant Rettung Basel-Stadt, Oberst Dominik Walliser, der Leiter des Bereichs Bevölkerungsdienste und Migration, Lukas Huber, Generalsekretär Martin Ritschard, der Leiter des Bereiches Recht, Davide Donati, sowie Marcel Allemann als Leiter des Bereiches Services.


V.l.n.r.: Davide Donati, Martin Ritschard, Dominik Walliser, Stephanie Eymann, Martin Roth, Lukas Huber, Marcel Allemann

V.l.n.r.: Davide Donati, Martin Ritschard, Dominik Walliser, Stephanie Eymann, Martin Roth, Lukas Huber, Marcel Allemann



Nach einer ersten Begrüssung begleiteten die Bereichsleiter Regierungsrätin Stephanie Eymann in ihr Büro im ersten Stock des Spiegelhofes. Die Basler Stimmberechtigten hatten die 41-jährige LDP-Politikerin am 29. November 2020 in die Kantonsregierung gewählt.

 

Quelle: Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt
Bildquelle: Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!