ARN20 bei La Chaux-de-Fonds NE: Autofahrer (✝︎33) stirbt nach Auffahrunfall

Auf der Autobahn ARN20, kurz vor der Einfahrt in den Tunnel Vue-des-Alpes in Richtung La Chaux-de-Fonds, hat sich ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

Am Montag, den 26. April 2021, gegen 8.20 Uhr, kollidierte das Fahrzeug eines 42-jährigen Anwohners aus noch nicht bekannten Gründen mit den in gleicher Richtung fahrenden Fahrzeugen, die verkehrsbedingt abgebremst hatten.

Der Fahrer des zuerst getroffenen Fahrzeugs starb leider auf der Stelle. Er war 33 Jahre alt und wohnte ebenfalls in der Region. Der Fahrer des ersten Fahrzeugs wurde in einem Schockzustand von Rettungskräften versorgt.

Ein REGA-Hubschrauber, zwei Krankenwagen, der SMUR (medizinischer Notdienst), ein Rettungsfahrzeug des DPS in La Chaux-de-Fonds, ein Löschfahrzeug und sieben Patrouillen der Neuenburger Polizei waren nötig, um die Verkehrsumleitung und die verschiedenen Autobahnauffahrten zu bewältigen.

Die ARN20 in Les Hauts-Geneveys wurde für die Zwecke des Eingriffs und des technischen Berichts für 6,5 Stunden geschlossen.

Die diensthabende Staatsanwaltschaft hat eine strafrechtliche Untersuchung eingeleitet, um die Ursachen und Umstände dieses Unfalls zu ermitteln.

 

Quelle: Neuenburger Polizei
Titelbild: Marina-Biryukova / shutterstock

Was ist los im Kanton Neuenburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!