Zürich ZH / A1: Verkehrsunfall zwischen drei Lastwagen

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen (3.5.2021) auf der A1 (Gebiet Stadt Zürich) zwischen drei Lastwagen ist eine Person leicht verletzt worden.

Aufgrund dieses Verkehrsunfalls hat sich auf der Autobahn ein langer Rückstau gebildet.

Gegen 8.30 Uhr musste ein Anhängerzug auf der A1 Richtung Bern Höhe Rastplatz Büsisee verkehrsbedingt stark abbremsen. Dabei kam es auf dem Normalstreifen zu einer Auffahrkollision mit zwei nachfolgenden Sattelschleppern. . Durch die Kollision wurde ein Chauffeur leicht verletzt und musste für medizinische Abklärungen in ein Spital gebracht werden.



Die Bergung der drei zum Teil stark beschädigten Lastwagenkompositionen zeigte sich als aufwendig. Der betroffene Autobahnabschnitt war für den übrigen Verkehr nur noch beschränkt befahrbar. Dies führte zu einem rund zehn Kilometer langen Rückstau. Nachdem die Unfallstelle gegen 12.30 Uhr geräumt und die Fahrbahn durch den Unterhaltsdienst gereinigt war, konnte der Autobahnabschnitt wieder frei gegeben werden.

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich abgeklärt. Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Opfikon sowie ein Rettungswagen von Schutz & Rettung Zürich im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!