DE | FR | IT

Kantonspolizei Basel-Stadt: Einsatzkräfte üben für medizinischen Notfall

Ein alltägliches Szenario: Es gibt einen medizinischen Notfall und der Rettungsdienst ist alarmiert.

Oftmals ist die Polizei mit dem nächst verfügbaren Streifenwagen schneller am Ort des Geschehens als die Sanität, muss die Notfallperson beurteilen und allenfalls bereits Erste-Hilfe-Massnahmen einleiten.

Die Einsatzkräfte werden mit verschiedenen Notfallsituationen wie etwa Herzkreislaufstillstand, verlegte Atemwege, Herzinfarkt oder Krampf-/Schlaganfall konfrontiert. Schnelle Erste-Hilfe-Kompetenz und sicheres Handeln sind dann adhoc gefragt und müssen daher regelmässig geübt werden.

Im 2-Jahres Rhythmus werden die Mitarbeitenden der Kapo BS entsprechend geschult. Im Bild: KollegInnen des SicherheitsassistentInnen-Lehrgangs beim Üben der Herzdruckmassage.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!