DE | FR | IT

Oerlingen ZH: Autofahrer (20) bei Selbstunfall verletzt – ins Spital geflogen

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ist am Dienstagnachmittag (14.09.2021) in Oerlingen (Gemeinde Kleinandelfingen) ein Mann verletzt worden.

Kurz vor 15 Uhr fuhr ein 20-jähriger Mann mit einem Personenwagen auf der Andelfingerstrasse Richtung Trüllikon. In einer leichten Linkskurve kam das Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen rechts von der Strasse ab und prallte heftig gegen einen Baum.

Das Auto wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam am gegenüberliegenden Strassenrand zum Stillstand. Der 20-jährige Autofahrer zog sich unbestimmte Verletzungen zu und wurde nach einer Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen.

Wegen des Unfalls musste die Andelfingerstrasse während rund vier Stunden beidseitig für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung.

Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltstaft Winterthur/Unterland untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen der Rettungsdienst des Spitals Uster, ein Rettungshelikopter der Rega sowie die Feuerwehr Andelfingen & Umgebung im Einsatz.

Zeugenaufruf

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!