DE | FR | IT

Restaurant Akaraka in Zürich: Koreanische Küche mit Live-Operngesang

04.11.2021 |  Von  |  Publireportagen, ZH

Das Akaraka in Zürich ist vielen Zürchern ein Begriff: Hier kocht und singt ein echter Opernsänger. Pyongchin Han ist mit seiner tragischen Lebensgeschichte schon oft Gast in TV und Radio gewesen. Erfahren Sie mehr über dieses aussergewöhnliche Restaurant.

Akaraka bedeutet soviel wie „Unter Musik und Freude werden wir Eins“. Und das ist das Motto des Koreanischen Restaurants. Beide Geschäftsführer sind Opernsänger und bescheren ihren Gästen eine wunderbare Harmonie von Essen und Musik.

Eine tragische Geschichte ist der Hintergrund für die Gründung des Restaurants. Pyongchin Han sang nämlich früher im Chor des Zürcher Opernhauses, bis im Jahr 2008 bei einer Probe ein vom Tontechniker eingespielter Kanonenschuss sein Gehör schwer schädigte.

Er und sechs weitere Sänger erlitten einen Hörsturz. Die anderen Sänger erholten sich nach ein paar Wochen. Han jedoch nicht, ihm blieb ein hartnäckiger Tinnitus links und ein Rauschen auf beiden Ohren. Er konnte seine Karriere als Opernsänger nicht weiter fortführen. Telefonieren geht nur mit Kopfhörern. Mit Freunden in einem lauten Restaurant reden – geht nicht.

Lange haderte er mit seinem Schicksal – bis er neuen Lebensmut fand und das koreanische Restaurant eröffnete. Dort hat er nun sein eigenes Publikum, das er mit kulinarischen und musikalischen Leckerbissen verwöhnt.

Inzwischen ist Pyongchin Han wirklich glücklich mit seinem Beruf. Doch das war natürlich ein harter Weg. Abschied von den Träumen und Start in ein völlig neues, anderes Leben!



Heute freuen sich Han und sein Team, viele Gäste im koreanischen Restaurant AKARAKA begrüssen und koreanisch-kulinarisch verwöhnen zu dürfen!

Die koreanischen Gerichte sind anspruchsvoll und traditionell zubereitet. Sie gelten als besonders gesund, weil vielseitig, fettarm, bekömmlich und vereinen die sogenannten fünf Elemente beim Kochen.

Das bedeutet, sie werden im Fünf Elemente Zyklus zubereitet: Auf Holz folgt Feuer, dann Erde, dann Metall und Wasser, das wiederum Holz nährt.











Beliebte Gerichte im Akaraka Restaurant sind:

  • Nudeln mit schwarzer Bohnensauce auf koreanische Art
  • Paniertes Schweins/Pouletschnitzel mit Curry und Reis auf koreanische Art
  • Nudelsuppe mit Meeresfrüchten auf koreanischer Art
  • Rind(CH)-Bulghoghi und Reis mit verschiedenen Beilagen

Es gibt jeden Abend entweder 4- oder 6-gängige Korean-Fine-Dining-Menues mit kleinen Konzerteinlagen!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11:30 bis 14:30 Uhr und 18:00 bis 23:00 Uhr. Samstag: 18:00 bis 24:00 Uhr.





Das Akaraka ist bekannt aus TV und Radio! So war bereits „Bumann, der Restauranttester“ zu Besuch und Han wurde mehrmals als „singender Koch“ interviewt.




Akaraka
Korean Restaurant
Bäckerstrasse 30
CH-8004 Zürich

+41 (0)43 538 30 85 (Tel.)

restaurant.akaraka@gmail.com (Mail)
www.akaraka.ch (Web)




 

Bildquelle: Akaraka.ch