DE | FR | IT

Schelten BE: Mann (55†) bei Holzerarbeiten verunfallt

Am Freitagabend ist in Schelten ein Mann bei Holzerarbeiten tödlich verunglückt. Der Mann war unter den Stamm eines Baumes geraten.

Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Freitag, 21. Januar 2022, kurz nach 19.15 Uhr, die Meldung ein, dass es in einem Waldstück bei Schelten ein Mann schwer verunfallt sei. Die umgehend ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Mann an Holzerarbeiten in unwegsamem Gelände zugange, als er unter den Stamm eines Baumes geriet. Die genauen Umstände und der Hergang des Unfalls sind Gegenstand weiterer Ermittlungen unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 55-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Nebst der Kantonspolizei Bern standen die Feuerwehr Schelten, ein Ambulanzteam, ein Helikopter der Rega sowie das Care-Team des Kantons Bern im Einsatz.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland
Artikelbild: Symbolbild © Triff – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!