DE | FR | IT

Frau (44) fällt auf Lotteriebetrüger herein

Bezirk Vöcklabruck. Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck erhielt im Oktober 2021 per Mail eine Mitteilung, dass sie bei einer vermeintlichen Lotterie auserwählt worden ist und 1 Million Euro gewonnen hat.

Damit ihr dieser Gewinn ausbezahlt werden könne, musste sie sich an eine bestimmte Bank wenden und dort ein Konto eröffnen.

Sie überwies schließlich für die Kontoaktivierung einen niedrigen vierstelligen Betrag auf ein deutsches Konto, einen mittleren vierstelligen Betrag für „Steuerbefreiung für Nicht-Gebietsansässige“ und weitere vierstellige Beträge wegen Geldwäsche und damit ihr der Gewinn schließlich ausbezahlt werden könne.

Auf weitere Forderungen ging die 44-Jährige nicht mehr ein, brach den Kontakt ab und erstattete Anzeige bei der Polizei.

 

Quelle: LPD Oberösterreich
Titelbild: Symbolbild © Stefan Rotter – shutterstock.com