DE | FR | IT

Erlen TG: Autofahrer (19) wegen Sekundenschlaf verunfallt

Ein Autofahrer verursachte am Mittwoch in Erlen infolge eines Sekundenschlafs einen Selbstunfall. Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Ein 19-jähriger Autofahrer fuhr kurz vor 18 Uhr auf der Hauptstrasse in Richtung Amriswil. Gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau gab er an, dass er kurz eingeschlafen sei.

Dabei geriet das Fahrzeug über die Gegenfahrbahn und prallte in den Baum vor einer Liegenschaft. Der Schweizer wurde nicht verletzt. Es entstand Schaden von mehreren tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!