DE | FR | IT

A2 / Erhaltungsprojekt Amsteg–Göschenen UR: Dosierung Ausfahrt Erstfeld und Amsteg

Ende Februar 2022 wurden die Hauptarbeiten im Rahmen des Erhaltungsprojekts A2 Amsteg–Göschenen in Angriff genommen.

Von Mitte August bis Ende Oktober 2022 konzentrieren sich die Arbeiten auf den Autobahnabschnitt zwischen Teiftal Süd und Göschenen Fahrtrichtung Süd.

Aufgrund der Baustelle können die Fahrzeuge bei einem Rückstau vor dem Gotthardtunnel aus Sicherheits- und Platzgründen nur auf vier anstatt der üblichen acht Kilometer aufgestaut werden. Ab einem Rückstau von vier Kilometern muss der Verkehr vor Amsteg zurückgehalten werden.

Um Verkehrsüberlastungen der Kantonsstrasse durch allfälligen Ausweichverkehr zu verhindern, sind zwischen Mitte August und Ende Oktober 2022 Dosierungsmassnahmen an den Autobahnausfahrten A2 Erstfeld und Amsteg vorgesehen.

Bei Bedarf erfolgt eine Dosierung des abfahrenden Verkehrs manuell durch einen privaten Verkehrsdienst analog der letzten Wochenenden.

Dadurch bleibt die Kantonsstrasse für den lokalen privaten und öffentlichen Verkehr sowie für Rettungs- und Notfallfahrzeuge verfügbar.

Das Bundesamt für Strassen ASTRA arbeitet im Zusammenhang mit dem Staumanagement auf der Autobahn A2 eng mit der Kantonspolizei Uri zusammen. Die Dosierungsmassnahmen werden situationsbedingt an die aktuelle Verkehrslage angepasst und durch ein Monitoring begleitet.

 

Quelle: Bundesamt für Strassen ASTRA
Titelbild: Symbolbild © FARBAI – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!