DE | FR | IT

Grenchen-Kriegstetten SO / A5 / A1: Autolenker nach gefährlicher Fahrweise gestoppt

Auf der Autobahn A5 fiel in der Nacht auf Sonntag ein Autolenker durch eine gefährliche Fahrweise auf. Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn konnten das Fahrzeug schliesslich bei Kriegstetten anhalten.

Wegen möglichen weiteren Verkehrsdelikten sucht die Polizei Zeugen.

Am Samstag, 10. September 2022, gegen 23.30 Uhr, gingen bei der Kantonalen Alarmzentrale mehrere Meldungen über ein Fahrzeug ein, das auf der Autobahn A5 bei Solothurn durch gefährliche Fahrmanöver aufgefallen ist. Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn konnte den Personenwagen mit ausländischen Kennzeichen schliesslich auf der Autobahn A1 feststellen.

Der Lenker ignorierte mehrere Halteaufforderungen. Mit weiteren Patrouillen konnte die Polizei das Fahrzeug schliesslich bei der Autobahnausfahrt Kriegstetten anhalten. Erste Tests beim 30-jährigen Lenker auf Alkohol- und Drogenkonsum fielen positiv aus. Er wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Zeugen gesucht

Im Zusammenhang mit begangenen Delikten gegen das Strassenverkehrsgesetz sucht die Polizei Zeugen. Personen, denen zur fraglichen Zeit auf den Autobahnen A5 oder A1 ein schwarzer Personenwagen mit ausländischen Kontrollschildern durch eine gefährliche Fahrweise aufgefallen ist, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen, Telefon 062 311 76 76.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Solothurn

Für Solothurn:

[catlist name="so" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="solothurn" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Solothurn: