DE | FR | IT

Ehrendingen AG: Motorrad nach Selbstunfall in Brand geraten

Am frühen Freitagmorgen stürzte ein Motorradlenker mit seinem Fahrzeug zu Boden. Das Motorrad fing in der Folge an zu brennen.

Der Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Am Freitagmorgen, kurz vor 06:00 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Motorradlenker mit seinem Fahrzeug auf der Kalberweidstrasse in Richtung Dorfzentrum. In einer starken Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam dadurch zu Fall.

Durch den Aufprall des Motorrades am Boden dürfte es zu einem Fukenwurf gekommen sein, welcher den auslaufenden Kraftstoff entzündete. Dadurch geriet das Motorrad innert kürzester Zeit in Vollbrand.

Der Motorradfahrer erlitt durch den Unfall leichte Verbrennungen. Er wurde zwecks Kontrolle mit einem Rettungswagen ins Spital transportiert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Am Einsatz standen nebst einem Rettungswagen und der Kantonspolizei Aargau auch Patrouillen der Stadtpolizei Baden sowie die Feuerwehr Ehrendingen-Freienwil im Einsatz.



 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!