DE | FR | IT

Montlingen / Oberriet SG: Auffahrunfall mit Auswirkungen

Am Dienstag (06.12.2022), in der Zeit zwischen 17 Uhr und 17:25 Uhr, haben sich auf der Autobahn A13 zwischen Oberriet und Kriessern zwei Verkehrsunfälle mit gesamthaft fünf Autos ereignet. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden im Wert von mehreren zehntausend Franken.

Eine 45-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto auf dem Normalstreifen der Autobahn von Oberriet (siehe Titelbild) in Richtung Kriessern. Sie musste ihr Auto aus unbekannten Gründen abbremsen. Dies bemerkte eine nachfolgende 50-Jährige zu spät und prallte in der Folge mit ihrem Auto in das Auto der 45-Jährigen.

Kurz darauf kam es im Stau des vorausgegangenen Unfalls zu einem zweiten Auffahrunfall zwischen drei Autos. Eine 33-jährige Frau bremste ihr Auto verkehrsbedingt ab. Ein nachfolgender 28-jähriger Autofahrer bemerkte dies zu spät. In der Folge kam es zu einem Auffahrunfall der beiden Autos. Ein hinter ihm fahrender 32-jähriger Mann bemerkte den Unfall und den Stau zu spät und prallte folglich mit seinem Auto in das Heck des Autos des 28-Jährigen.

Durch den Zusammenprall der drei Autos wurde die 33-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden im Wert von mehreren zehntausend Franken.


Montlingen


Durch die Verkehrsunfälle kam es zu einer starken Staubildung, da der Überholstreifen gesperrt werden musste.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!