DE | FR | IT

Arth SZ: Gesunkenes Boot geborgen

Am 24. Dezember 2024 wurde im Hafen von Arth ein gesunkenes Boot entdeckt. Heute konnte es mithilfe von verschiedenen Spezialisten geborgen werden.

Am Sonntagnachmittag (24. Dezember 2023), um 15:45 Uhr, stellten Passanten in Arth rund 15 Meter vom Ufer entfernt ein gesunkenes Boot fest.

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte konnten das Boot in einer Tiefe von rund 7 Metern auf dem Seegrund lokalisieren. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um ein Boot handelt, welches sich einige Tage zuvor in einem Bootshaus in Arth aufgrund des hohen Wasserstands und des W ellengangs aus der Aufhängung gelöst hat und weggetrieben ist.

Am Donnerstagvormittag (4. Januar 2024) konnte das Boot geborgen werden. Dafür befestigten Taucher der Kantonspolizei Schwyz drei Luftkissen am Boot und brachten es so langsam an die Wasseroberfläche. Sie wurden dabei von Mitarbeitenden der Seepolizei der Zuger Polizei unterstützt. Angehörige der Feuerwehr Arth stellten während der Bergung mit einer Ölsperre sicher, dass austretender Treibstoff aufgefangen werden konnte, um eine Gewässerverschmutzung zu verhindern. Zudem pumpten sie das Wasser aus dem Boot ab, um dieses bergen zu können. Im Hafen Arth hob der Hafenwart das Boot anschliessend mittels Kran aus dem Wasser. Es erlitt einen Totalschaden.

Der gesamte Zugersee wird durch die Seepolizei der Zuger Polizei betreut.




 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Für Schwyz:

[catlist name="sz" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Schwyz?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="schwyz" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Schwyz: