DE | FR | IT

Kollision zwischen zwei Autos in Seewis-Pardisla GR: Mann verletzt

Am Samstagmittag sind auf der Nationalstrasse zwei Personenwagen miteinander kollidiert.

Ein Lenker zog sich dabei Verletzungen zu.

Ein 19-jähriger Schweizer fuhr nach 12.30 Uhr auf der Nationalstrasse N28 von Grüsch in Richtung Landquart. Ihm entgegen fuhr ein 38-jähriger litauischer Mietwagenfahrer. Beim Anschluss Seewis-Pardisla kollidierten die beiden, gemäss ersten Feststellungen auf der Fahrspur des 38-Jährigen, miteinander. Das Auto mit Fahrtrichtung Landquart kollidierte anschliessend mit der linksseitigen Leitplanke. Beim Unfall zog sich der Schweizer Verletzungen zu. Ein Team vom Rettungsdienst Schiers versorgte ihn medizinisch und transportierte ihn ins Spital nach Schiers. Als Folge der total gesperrten Strasse wurde gemeinsam mit dem Tiefbauamt Graubünden eine Umleitung eingerichtet. Die aufgrund des Unfalls entstandenen Verkehrsbehinderungen in der Region sowie auf der Autobahn A13 lösten sich nach 15 Uhr wieder auf. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt die Unfallursache.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Für Graubünden:

[catlist name="gr" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="graubuenden" numberposts=24 thumbnail=yes]