DE | FR | IT

Mann (†) tödlich verletzt bei Auseinandersetzung

Salzburg. In den späten Abendstunden des 31. Jänner ereignete sich nach ersten Erkenntnissen im Bereich des Lehner-Parks in der Stadt Salzburg eine Auseinandersetzung zwischen mindestens 15 Personen, zumeist syrischer Herkunft.

Dabei dürfte es aus noch unbekannter Ursache zu einer Eskalation gekommen sein, in deren Verlauf zumindest drei Personen mittels eines Messers bzw. messerähnlichen Gegenstandes unbestimmten Grades am Körper verletzt wurden.

Die Verletzten wurden nach ihrer Erstversorgung in das Universitätsklinikum und das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen durch zahlreiche Polizeikräfte, mit Unterstützung von Polizeidiensthunden und des Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera, nahm die Polizei drei Beteiligte vorläufig fest.

Wenig später fand die Polizei, nach einer dahingehenden Anzeige, in der Nähe des Lehner-Parks auf der Straße eine männliche Person, vermutlich somalischer Herkunft, die am Körper mit einem Messer oder messerähnlichen Gegenstand unbestimmten Grades verletzt worden sein dürfte. Nach seiner Erstversorgung wurde der Mann in das Universitätsklinikum Salzburg gebracht, wo er wenig später seinen Verletzungen erlag.

In beiden Fällen laufen intensive Ermittlungen des Landeskriminalamtes Salzburg, um einen etwaigen Zusammenhang der Sachverhalte sowie die Motive der Auseinandersetzungen zu klären.

Parallel dazu laufen intensive Fahndungsmaßnahmen, Spurenauswertungen und Vernehmungen von Zeugen sowie Beteiligten.

 

Quelle: LPD Salzburg
Titelbild: Symbolbild © Dmitriy Yermishin – shutterstock.com

[xcatlist name="oesterreich" numberposts=24 thumbnail=yes]