DE | FR | IT

Auto in Brand gesetzt – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Nürnberg. Am frühen Freitagmorgen (02.02.2024) ereignete sich ein Brand eines Pkw im Nürnberger Stadtteil Sündersbühl.

Die Nürnberger Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 02:30 Uhr meldeten Anwohner der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken, dass in der Rosenplütstraße ein geparktes Auto brennen solle.

Beim Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzung stand der Peugeot 206 (Zeitwert circa 800 Euro) bereits in Vollbrand. Die Nürnberger Berufsfeuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein Schaufenster eines nahegelegenen Anwesens sowie die Plane eines in der Nähe geparkten Anhängers beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf circa 1500 Euro geschätzt.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnisstand ist von einer Brandstiftung auszugehen.

Die Nürnberger Kriminalpolizei bittet Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken
Titelbild: Symbolbild © OFC Pictures – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]