DE | FR | IT

Bundespolizei stellt Drogen bei 24-Jährigem sicher

Dortmund. Heute Nacht (8. Februar) überprüften Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen Mann.

Dieser führte zwei Blöcke Haschisch mit sich.

Gegen 3:25 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof Dortmund. Dabei kontrollierten sie einen 24-Jährigen, welcher den Beamten seinen schwedischen Reisepass aushändigte. Auf die Frage, ob der Mann gefährliche oder verbotene Gegenstände mit sich führe, gab er an in Besitz von Haschisch zu sein.

Die Einsatzkräfte durchsuchten den schwedischen Staatsbürger und fanden über 70 Gramm der pflanzlichen Droge und 690 Euro Bargeld auf. Die Beamten brachten ihn zur Bundespolizeiwache. Zu den beschlagnahmten Gegenständen wollte sich der Dortmunder nicht äußern.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bildquelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]