DE | FR | IT

Liechtenstein: Verstärkte Polizeikontrollen während der Fasnacht

Am Donnerstag und Freitag hat die Landespolizei zwei alkoholisierte Autofahrende aus dem Verkehr gezogen.

In den kommenden Tagen wird es seitens der Landespolizei zu verstärkten Kontrollen kommen.

Am Donnerstag (08.02.2024) fuhr ein Mann mit einem Personenwagen – in diesem befand sich noch ein Beifahrer – um ca. 17:45 von Malbun (siehe auch Titelbild) kommend in Richtung Tal. In einer Kurve dürfte er die Kontrolle über sein Auto verloren haben, fuhr auf die Gegenfahrbahn und krachte schlussendlich mit dem Fahrzeug in ein Metallgeländer, welches teils aus der Verankerung gerissen wurde. Beide Insassen blieben unverletzt, am Auto entstand jedoch Totalschaden.


Unfall in Malbun


Wenige Stunden später, am Freitag (09.02.2024) gegen 01:40 Uhr, lenkte in Triesen eine Autofahrerin ihren Personenwagen in einem nicht fahrfähigen Zustand. Die Frau fuhr in Schlangenlinien auf der Maschlinastrasse und geriet dabei mehrfach auf das Trottoir sowie auf die Gegenfahrbahn.

Da bei beiden Autofahrenden ein Verdacht auf Alkohol bestand, ordnete die Landespolizei die Blutentnahme an und nahm dem Lenker bzw. der Lenkerin vorläufig den Führerausweis ab.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Bildquelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Was ist los im Fürstentum Liechtenstein?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="liechtenstein" numberposts=24 thumbnail=yes]