DE | FR | IT

LKW prallt gegen mehrere Bäume und kippt in Graben – Fahrer verletzt

Hatten. Am heutigen Montag um 10:03 Uhr wurden die Feuerwehren Sandkrug und Kirchhatten sowie der Rettungsdienst zu einem Einsatz auf die Hatter Landstraße gerufen.

Ein Lkw war von der Straße abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt, bevor er in einem Graben zum Liegen kam.

Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort und unterstützten den Rettungsdienst bei der Rettung des verletzten Fahrers, stellten den Brandschutz sicher und sperrten die Unfallstelle für den Verkehr. Das Führerhaus war so stark deformiert, dass der Fahrer ohne weitere technische Hilfsmittel aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte. Der verletzte Fahrer wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Lage des Lkw bestand die Befürchtung, dass der Dieseltank beschädigt werden könnte und es zu einer Umweltverschmutzung kommen könnte, wenn der Tank beim Anheben des Fahrzeugs aufbricht. Vorsichtshalber wurden Ölsperren in den Graben eingebaut und ein Saugwagen einer Umweltfirma stand bereit. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass der Tank intakt war und eine Umweltverschmutzung verhindert werden konnte.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich äußerst schwierig und dauerten mehrere Stunden an. Während dieser Zeit war die Hatter Landstraße für die Unfallaufnahme und Bergung voll gesperrt. Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte der Feuerwehren Sandkrug und Kirchhatten rund vier Stunden im Einsatz.

Die genaue Unfallursache wird derzeit von den zuständigen Behörden ermittelt.

 

Quelle: Kreisfeuerwehr Oldenburg
Bildquelle: Kreisfeuerwehr Oldenburg

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]