DE | FR | IT

Unbekannte legen Steinplatte auf Gleise – Bundespolizei bittet um Hinweise

München. Am Freitagnachmittag (22. März) legten Unbekannte eine Steinplatte auf die Schienen zwischen den S-Bahn Haltepunkten München-Moosach und München-Fasanerie. Eine S-Bahn überfuhr die Platte.

Gegen 16 Uhr verspürte der 24-jährige Triebfahrzeugführer einer S-Bahn einen Schlag am Zug und verständigte den Fahrdienstleiter, der für den Folgezug eine Langsamfahrt anordnete.

Der Triebfahrzeugführer dieses Zuges, ein stadtauswärts fahrender ALEX, erkannte die Platte dank der Langsamfahrt rechtzeitig und kam vor ihr zum Stehen. Über die Notfallleitstelle wurde die Bundespolizei über den Vorfall verständigt.

Eine Streife sicherte Spuren an der zerbrochenen Betonplatte, bevor sie aus dem Gleisbereich geborgen wurde. Anschließend konnte der ALEX seine Fahrt gegen 17 Uhr fortsetzen. Ermittlungen ergaben, dass die S-Bahn durch das Überfahren der Steinplatte nicht beschädigt wurde.

Die Bundespolizei bittet Zeugen die Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen machen können, sich unter der Telefonnummer 089 515 550 0 zu melden.

 

Quelle: Bundespolizeidirektion München
Bildquelle: Bundespolizeidirektion München

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]