DE | FR | IT

Küchenbrand – zwei Personen (darunter ein Kleinkind) verletzt

Straden. Bei einem Küchenbrand Dienstagabend, 26. März 2024, wurden zwei Personen, darunter ein einjähriges Kind, leicht verletzt.

Gegen 15:00 Uhr heizte eine 32-Jährige den Holzofen (Zentralheizung) in der Küche des Wohnhauses ein.

Am frühen Abend heizte sie nochmals nach. Daraufhin gingen die 32-Jährige, ihr 48-jähriger Ehemann und der einjährige Sohn ins Wohnzimmer.

Der fünfjährige Sohn begab sich ins Schlafzimmer. Gegen 19:30 Uhr nahm der 48-Jährige plötzlich ein Geräusch aus der Küche wahr und bemerkte Flammen unterhalb des Ofenrohrs der Zentralheizung. Dort stand ein in unmittelbarer Nähe abgestellter Karton in Brand. Er nahm den Karton und rannte damit ins Freie.

Nach der Erstversorgung wurde der 48-Jährige mit leichten Verbrennungen ins LKH Graz verbracht. Sein einjähriger Sohn wurde vorsorglich in die Kinderklinik nach Graz eingeliefert.

Einsatzkräfte der Feuerwehren Hof und Straden (zehn Kräfte) mussten nur mehr Nachsicherungsarbeiten durchführen. Durch den Brand entstanden leichte Verrußungen im Wohnhaus und eine Beschädigung des PVC Bodens. Der Schaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte der im Nahbereich des Rauchrohres abgestellte Karton in Brand geraten sein und dadurch den Brand ausgelöst haben.

 

Quelle: LPD Steiermark
Titelbild: Symbolbild © Creativan – shutterstock.com

[xcatlist name="oesterreich" numberposts=24 thumbnail=yes]