DE | FR | IT

Mann (64) droht Fußballfans zu erschießen

Bezirk Linz-Land. Am 27. Juni 2024 um kurz nach Mitternacht rief ein zunächst Unbekannter bei der Polizeiinspektion in Traun an und beschwerte sich über den Verkehrslärm an der Trauner Kreuzung nach dem Sieg der türkischen Fußballnationalmannschaft im Europameisterschaftsspiel gegen die Tschechische Republik.

Außerdem gab er den Polizisten zu verstehen, dass diese nicht in der Lage seien, das Problem zu lösen und er deswegen mit einer Pump Gun die Lärmenden erschießen werde.

Diese Drohung wiederholte er mehrfach und legte dann auf, ohne seine Identität preiszugeben.

Die Polizisten begaben sich sofort zur Trauner Kreuzung, räumten die dortigen stark frequentierten Parkplätze und sperrten diese ab.

In der Zwischenzeit fanden die Ermittler die Identität des 64-jährigen Mannes heraus, dessen Wohnadresse in unmittelbarer Nähe ist. Sie trafen dort auch auf den Mann und nahmen ihn fest, was dieser auch widerstandlos über sich ergehen ließ. In seiner Unterkunft fanden die Beamten mehrere unbrauchbar gemachte Langwaffen, Pistolen, CO2-Pistolen und einige Messer.

Diese wurden sichergestellt. Die Ermittlungen laufen.

 

Quelle: LPD Oberösterreich
Titelbild: Symbolbild © Ajdin Kamber – shutterstock.com

[xcatlist name="oesterreich" numberposts=24 thumbnail=yes]