DE | FR | IT

Erlinsbach AG: Verkehrssicherheitsproblematik

Aufgrund einer Häufung von Unfällen und gefährlichen Verkehrssituationen auf der Saalhofstrasse hat die Kantonspolizei in Zusammenarbeit mit dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt Massnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit getroffen.

Seit mehreren Wochen stellt die Kantonspolizei eine Akzentuierung der Verkehrssicherheitsproblematik auf der Saalhofstrasse in Erlinsbach fest.

Der Motorradverkehr über die Salhöhe hat sich seit der Fertigstellung des Strassenausbaus deutlich erhöht. Besonders fällt eine aktive Szene auf, welche die Passstrasse als Renn- und/oder Trainingsstrecke missbraucht und damit sämtliche Verkehrsteilnehmende gefährdet. Einerseits handelt es sich dabei um Motorradlenkende, welche das persönliche und das technische Limit auf der kurvenreichen Strecke herausfordern. Andererseits üben Neulenkende das Kurvenfahren auf dem Motorrad.

In den letzten zwei Monaten kam es zu rund einem Dutzend Unfällen unter Beteiligung von Motorradfahrern. Unlängst verstarb ein junger Motorradfahrer nach einem Sturz auf dieser Strecke. Mit dem erhöhten Verkehrsaufkommen mehrten sich die gefährlichen Verkehrssituationen für alle Verkehrsteilnehmenden. Zudem handelt es sich bei der Passtrasse um eine Ausflugsstrecke mit divergierender Benutzerstruktur. Die Strasse stellt die wichtigste Zufahrt zur Klinik Barmelweid dar und ist ausserdem in einem engen Fahrplan an das öffentliche Linienbusnetz angeschlossen. Die Häufung von Gefahrenmomenten löst bei den Nutzerinnen und Nutzern der Strasse grosse Unsicherheit aus.

Die Kantonspolizei führt in Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei Aarau regelmässig präventive Kontrollfahrten auf der Saalhofstrasse durch und zeigt Präsenz. Ergänzend dazu führt die Kantonspolizei mobile Geschwindigkeitskontrollen und technische Motorradkontrollen durch. Dadurch können kurzfristige Beruhigungen erzielt werden.

Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, dass eine Reduktion der Gefahrensituationen auf der Salhöhe nicht alleine mit polizeilichen Massnahmen erzielt werden kann. Aus diesem Grunde gelangte die Kantonspolizei an das Departement Bau, Verkehr und Umwelt und beantragte zusätzliche Begleitmassnahmen. Diese wurden durch das zuständige Departement genehmigt und werden zu Beginn der nächsten Woche umgesetzt.

Es handelt sich dabei um folgende Massnahmen:

  • Der Kanton Aargau signalisiert auf der Saalhofstrasse bis zur Passhöhe eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h;
  • In einzelnen Kurven wird die Linienführung mit zusätzlichen Kurvenleitpfeilen verdeutlicht. Die Prävention wird in Form von Hinweistafeln verstärkt.

Gleichzeitig mit der Herabsetzung der Geschwindigkeit werden die Kontrolltätigkeiten der Polizei nochmals intensiviert.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Für Aargau:

[catlist name="ag" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="aargau" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Aargau: