Tierische Rettung

Fuchswelpe „Penny“ von der Autobahn gerettet

Fuchswelpe

Am Mittwochmorgen (20. März) haben zwei Kölner Polizistinnen in einem Grünstreifen der Bundesautobahn 560 einen wenige Tage alten Fuchswelpen gefunden.

Von den Eltern des Säuglings fehlte jede Spur. Daher wickelten die Beamtinnen das schwarze Wollknäuel in eine Decke und brachten es in die Wildtierstation Retscheider Hof in Bad Honnef. Der kleine Fuchs wird dort aufgepäppelt und soll später ausgewildert werden.

Weiterlesen »

Taube durch Blasrohr verletzt

Taube durch Blasrohr verletzt

Unbekannte haben offenbar in Gießen mit einem Blasrohr auf eine Taube geschossen.

Bereits vor etwa zwei Wochen (23. Februar) fand eine Passantin aus Biebertal die verletzte Taube in der Gießener Innenstadt und brachte es in eine Vogelklinik. Tierärzte entfernten das 15 Zentimeter lange Rohr aus der Taube, so dass der Vogel gesund und ausgewildert nach einiger Zeit wieder freigelassen werden konnte.

Weiterlesen »

Mit Schrauben gespickte Würstchen ausgelegt – Warnhinweis

Mit Schrauben gespickte Würstchen ausgelegt - Warnhinweis

Gestern Abend (07.03.19) wurden im Nürnberger Stadtteil St. Johannis Wurststücke mit kleinen Schrauben aufgefunden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 23:25 Uhr fand ein Zeuge auf seinem Nachhauseweg mehrere Wurststückchen auf dem Gehweg in der Julienstraße. Bei näherer Betrachtung stellte er fest, dass die Wurststücke mit kleinen Schrauben gespickt waren und verständigte die Polizei. Die Wurstköder wurden sichergestellt.

Weiterlesen »