Tierische Rettung

Happy End für Ente: „Gustl“ legt Autobahn kurzfristig lahm

Happy End für Ente:

Gustl 2

Dortmund. Ein großer Dank gilt heute den umsichtigen Verkehrsteilnehmern, die geduldig eine Sperrung der Autobahn 43 in Kauf genommen haben, damit eine Ente gerettet werden konnte: Danke!

Die Dortmunder Polizei erhielt um kurz nach 9 Uhr heute Morgen einen Notruf. Es wurde gemeldet, dass sich ein „unbekannter Vogel“ auf die Fahrbahn der A 43 niedergelassen hat und nun dort herumirre.

Weiterlesen »

Zwölf Königs-Pythons im Kofferraum

Zwölf Königs-Pythons im Kofferraum

A6 / Kittsee, Bezirk Neusiedl am See. Ein 30-jähriger Mann aus Wien wurde bei der Einreise auf der Autobahn A6 in Kittsee, Bezirk Neusiedl am See, kontrolliert und die Tiere sichergestellt.

Am gestrigen Sonntagnachmittag entdeckten die Beamten des Grenzüberganges Kittsee, im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle bei der Einreise, die Reptilien im Kofferraum des Wieners.

Weiterlesen »

Katze ausgebüchst – Bundespolizei Hamburg findet „Blacky“ und führt Frauchen und Katze wieder zusammen

Katze ausgebüchst - Bundespolizei Hamburg findet

Durch Bundespolizisten aufgefundene Katze

Hamburg. Hilfesuchend wandte sich eine Frau an die Beamten der gemeinsamen Sicherheitswache von Bundes- und Landespolizei am Hamburger Hauptbahnhof und teilte mit, dass ihr beim Halten auf dem Parkplatz am Bundespolizeirevier Hamburg Hauptbahnhof ihre Katze aus dem Auto gesprungen sei.

Die sofortige Suche nach der Katze durch ihr Frauchen hatte nicht zum Erfolg geführt, jedoch konnte sie nachts durch einen Beamten der Bundespolizei gefunden werden.

Weiterlesen »

Zoll entdeckt 39 lebende „Kanareneidechsen“ in Postpaketen

Zoll entdeckt 39 lebende

Eidechsen, verschlossen in Stoffsäcken

Germersheim. Am Montag, den 02.12.2019, entdeckten Zöllner in Speyer 39 lebende sogenannte „Gallotia Kanareneidechsen“ beim Röntgen eines Postpakets aus Teneriffa.

Die Tiere waren in eingenähten Stoffsäcken übereinandergestapelt. Glücklicherweise überlebten alle Reptilien trotz der unwürdigen Transportbedingungen.

Weiterlesen »

Update zu „tierischem Einsatz“: Raubvogel wird wieder aufgepäppelt

Update zu

Der Raubvogel wird von einem Falkner wieder aufgepäppelt.

Mettmann. Heute (4. Dezember 2019) berichtete die Kreispolizeibehörde Mettmann in ihrer Pressemitteilung über einen „tierischen Einsatz“ der Polizei.

Auf dem Südring in Mettmann hatten um 8:30 Uhr Polizeibeamte einen verletzten Greifvogel von der Straße gerettet und zur Wache gebracht.

Weiterlesen »

Tierischer Einsatz: Polizei rettet „besonderen Räuber“

Tierischer Einsatz: Polizei rettet

Polizeikommissar Christian Kaiser fing den Raubvogel, bei dem es sich wahrscheinlich um einen Bussard handelt, mit einem Karton und einer Decke ein und brachte es gemeinsam mit einer Kollegin zur Wache.

Mettmann. Einen tierischen Einsatz der besonderen Art erlebten Polizeibeamte aus dem Mettmanner Wachdienst am Mittwochmorgen (4. Dezember 2019), als sie einen „besonderen Räuber“ retten mussten.

Gegen 8:30 Uhr hatte ein Autofahrer einen augenscheinlich verletzten Raubvogel auf der Fahrbahn des Südrings bemerkt.

Weiterlesen »