Brandstiftung

Schüler als Brandstifter ausgeforscht

Bezirk Vöcklabruck. Drei Schüler aus dem Bezirk Vöcklabruck im Alter zwischen elf und zwölf Jahren sind verdächtig, am 15. April 2021 gegen 16 Uhr einen Holzhaufen unterhalb der Agerbrücke in der Gemeinde Schlatt mit Streichhölzern angezündet zu haben.

Das Feuer breitete sich rasch aus und griff bereits auf die an der Unterseite der Brücke montierten Elektroleitungen und Kanalrohre über.

Weiterlesen »

Biberist SO: Mutmassliche Brandstifter ermittelt

Ein Brand hat am Montag, 5. April 2021, bei der Sporthalle «Bleichematt» in Biberist zu einem Gesamtschaden von mehreren 10’000.- Franken geführt (Polizei.news berichtete).

Umfangreiche Abklärungen der Kantonspolizei Solothurn haben in der Zwischenzeit zur Ermittlung der mutmasslichen Verursacher geführt. Die beiden Jugendlichen werden bei der Jugendanwaltschaft Kanton Solothurn zur Anzeige gebracht.

Weiterlesen »

Frau (Serbin, 27) wollte Baumarkt anzünden

Stuttgart-Bad Cannstatt. Polizeibeamte haben am Montagnachmittag (29.03.2021) eine 27 Jahre alte Frau festgenommen, die versucht haben soll, im Außenbereich eines Baumarktes an der Daimlerstraße einen Brand zu legen.

Mitarbeiter des Fachmarktes beobachteten die 27-Jährige gegen 13.40 Uhr dabei, wie diese im Außenbereich des Marktes offenbar Kraftstoff verteilte und versuchte, diesen anzuzünden.

Weiterlesen »

88-jähriger Deutscher zündet seinen Schwiegersohn an

Malsch. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Mittwochnachmittag ein 88-jähriger Deutscher dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Dem Beschuldigten wird versuchter Mord und schwere Brandstiftung vorgeworfen.

Der Mann soll am Dienstagabend auf der Terrasse eines Mehrfamilienhauses in Malsch seinen 60-jährigen Schwiegersohn und die Terrasse mit einer brennbaren Flüssigkeit besprüht und die Flüssigkeit sodann entzündet haben, um seinen Schwiegersohn zu töten und das Gebäude in Brand zu setzen.

Weiterlesen »

Die Polizei sucht Zeugen – Unbekannte Täter zünden technische Einrichtungen an

Kerpen-Manheim / Aachen. Unbekannte Täter legten in der vergangenen Nacht (25.03.2021) gegen 1.40 Uhr einen Brand an einem Trafohaus der RWE Power AG. Auch die Feuerwehr konnte ein völliges Ausbrennen nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden im hohen sechsstelligen Bereich. Auch an einer weiteren technischen Einrichtung wurde versucht ein Feuer zu legen.

Auf mehreren Feldwegen waren Nagelbretter ausgelegt, um die Anfahrt für Polizei und Feuerwehr zu erschweren.

Weiterlesen »