Unwetterschäden

Amden SG: Erdrutsch verschüttet Strasse

Am Sonntag (21.03.2021), um 11:45 Uhr, hat ein Erdrutsch die Hälfte der Amdenerstrasse im Bereich der Bushaltestelle Bellevue verschüttet.

Rund 10 Kubikmeter Geröll mit teils grossen Steinen sind ins Rutschen geraten und haben die Amdenerstrasse auf einer Länge von über 8 Metern nur noch einspurig befahrbar gemacht.

Weiterlesen »

Kanton Zürich: Mehrere Brände und Sturm «Luis» forderten die Feuerwehr

Die Einsatzkräfte von Schutz & Rettung Zürich standen an diesem Samstag praktisch im Dauereinsatz.

Mehrere Brände sowie Sturmschäden forderten die Berufs- und Milizfeuerwehr, während die Einsatzleitzentrale ein erhöhtes Anruf- und Dispositionsvolumen bewältigte.

Weiterlesen »

Mehrere Bäume versperrten beliebten Wanderweg

Gangelt/Mindergangelt. Nach teils heftigen Sturmböen durch das Sturmtief Luis wurde die Feuerwehr Gangelt zur Beseitigung von Sturmschäden in Mindergangelt alarmiert.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, das in Höhe der Etzenrather Mühle eine etwa 20 Meter hohe Pappel umgestürzt war und den Radweg am Rodebach blockierte.

Weiterlesen »

Sturm Klaus sorgte für turbulenten Donnerstag – abschliessende Bilanz

Sturmtief Klaus und die dazugehörige Kaltfront sorgten gestern für einen turbulenten Donnerstag.

Im Flachland erreichten die Windspitzen verbreitet 60 bis 80 km/h, in westexponierten Lagen waren es zum Teil über 90 km/h.

Weiterlesen »

Ollon VD: Massiver Erdrutsch – keine Verletzten, aber Strassensperrung

Am Samstag, 30. Januar 2021, kurz nach 16 Uhr, wurde die Einsatz- und Übermittlungszentrale der Kantonspolizei Waadt darüber informiert, dass sich soeben in Ollon ein massiver Erdrutsch ereignet hat.

Es wurden keine Todesopfer oder Verletzten gemeldet. Die Kantonsstrasse Ollon-Verschiez war gerade wegen der Gefahr eines Erdrutsches vorsorglich gesperrt worden. Der Erdrutsch stoppte etwa 50 m von den Häusern entfernt, die daher nicht betroffen sind.

Weiterlesen »

Kanton VD: Zwei Strassen wegen Lawinengefahr gesperrt

Aufgrund der hohen Lawinen- und Erdrutschgefahr stehen mehrere Strassen im östlichen Teil des Kantons Waadt unter erhöhter Überwachung und sollen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bis auf weiteres gesperrt werden.

Die Partner arbeiten hart daran, die gefährdeten Gebiete zu sichern, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

Weiterlesen »