Aktuelle Corona-News
Unwetterschäden

Kanton Uri: Sturm „Sabine“ – Bilanz der Kantonspolizei

Gestern kam es in weiten Teilen des Kantons Uri zu einem Stromausfall.

Die Beschädigung der Hochspannungsleitung in Gurtnellen verursachte einen Waldbrand, welcher durch die ausgerückten Feuerwehrleute sowie durch die Brandbekämpfung mit einem Löschhelikopter schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Um ca. 16.30 Uhr konnte der Brand vollständig gelöscht werden.

Weiterlesen »

Kanton SH: Zwischenbilanz über die Auswirkungen des Sturmtiefes „Sabine“

Das Sturmtiefes „Sabine“ hat auch im Kanton Schaffhausen Spuren hinterlassen. Seit den frühen Morgenstunden am 10. Januar 2020 gingen bei der Schaffhauser Polizei über vierzig Meldungen über umgestürzte Bäume, verdrehte Lichtsignalanlagen sowie umgekippte Baustellenabschrankungen ein. Auch mussten mehrere Strassenabschnitte vorübergehend gesperrt werden.

Personen wurden keine verletzt.

Weiterlesen »

Kanton Glarus: Sturmschäden im Glarnerland – aktueller Stand (9.00 Uhr)

Im Zusammenhang mit dem Sturmtief „Sabine“ vom Montag, 10.02.2020, wurden der Kantonalen Notrufzentrale am späteren Abend bzw. in der ersten Nachthälfte auf Dienstag nachfolgend aufgeführte Sturmschäden gemeldet.

Diese wurden durch die Einsatzkräfte der zuständigen Feuerwehren bewältigt. Es wurden keine Personen verletzt.

Weiterlesen »

Kanton Luzern: Sturmtief „Sabine“ – Auto mit abgebrochener Tanne kollidiert

Im Verlaufe der Nacht gingen bei der Luzerner Polizei 23 weitere Meldungen wegen des Sturmtiefs „Sabine“ ein. Es handelte sich hauptsächlich um umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste und umgefallene Baustellengitter.

Auf der Baselstrasse in Sursee kollidierte ein Auto mit einer abgebrochenen Tanne und kippte auf die Seite. Der Fahrzeuglenker wurde nicht verletzt.

Weiterlesen »

Kanton Zürich: Rettungskräfte wegen Sturm Sabine weiterhin im Einsatz

Der Sturm Sabine hat in der Nacht auf Dienstag (11.2.2020) die Rettungskräfte weiterhin auf Trab gehalten. Erneut sind zwischen 19.00 und 07.00 Uhr über hundert Meldungen betreffend dem Sturm bei der Kantonspolizei Zürich eingegangen.

Strassen waren oder sind teilweise noch gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Weiterlesen »