Unwetterschäden

Wintersturm „Burglind“ erzeugt im Kanton SH deutlich weniger Sturmholz als „Lothar“

Der Sturm Burglind hat am 3. Januar 2018 im Kanton Schaffhausen rund 20’000 Kubikmeter Holz geworfen. Das entspricht rund einem Viertel der Jahresnutzung der Wälder des Kantons Schaffhausen. Dabei handelt es sich vorwiegend um Streuschäden. Die verursachten Schäden sind damit deutlich geringer als beim Orkan „Lothar“ im Jahr 1999, wo rund 130’000 Kubikmeter Sturmholz anfielen.

Der Bevölkerung wird bis auf weiteres dringend empfohlen, sturmgeschädigte Wälder zu meiden.

Weiterlesen

Kanton Bern: Sturm „Burglind“ richtet deutlich weniger Schaden an als „Lothar“

09.01.2018 |  Von  |  Bern, News, Schweiz, Unwetterschäden  | 

Der Sturm Burglind hat im Kanton Bern rund 400’000 Kubikmeter Holz geworfen. Zum Vergleich: beim Orkan Lothar vom 26. Dezember 1999 waren es 4,3 Millionen Kubikmeter. Aus Sicht des Amtes für Wald und des Verbands der Berner Waldbesitzer gilt es, Ruhe zu bewahren und die Schäden nach klaren Prioritäten aufzuarbeiten.

Der Bevölkerung wird dringend empfohlen, sturmgeschädigte Wälder zu meiden.

Weiterlesen

„Burglind“ fällte Zehntausende Bäume – Warnung vor Waldspaziergängen

05.01.2018 |  Von  |  News, Schweiz, Unwetterschäden  | 

Am 3. Januar 2018 fegte der Sturm Burglind über das Land und durch die Schweizer Wälder. Zehntausende Bäume wurden gefällt. Für die Forstprofis und Waldeigentümer stehen gefährliche und aufwändige Räumungsarbeiten an.

Die Bevölkerung wird dringend gebeten, in den nächsten Tagen auf Waldspaziergänge zu verzichten. Auf dem Holzmarkt hat Preisstabilität höchste Priorität.

Weiterlesen

Mühlehorn GL / A3: Erdrutsch geht über die Autobahn nieder

In der Nacht auf Freitag, 05.01.2018, ca. 00.15 Uhr, ging bei Mühlehorn ein Erdrutsch auf die Fahrbahn der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Zürich nieder. Es wurde niemand verletzt.

Als Folge des Starkregens ergoss sich Erdreich und Geröll auf die Autobahn. Beide Fahrspuren waren vorübergehend blockiert.

Weiterlesen

Kanton Luzern: Sturm „Burglind“ richtet Waldschäden im ganzen Kanton an

Nach ersten Meldungen hat der Sturm „Burglind“ vom 3./4. Januar 2018 in allen Gebieten des Kantons Luzern Waldschäden verursacht. Es handelt sich vorwiegend um beschädigte Einzelbäume und Baumgruppen, entwurzelte Obstbäume und Alleen sowie blockierte Waldstrassen und Wege.

Die Bevölkerung ist gebeten, Wälder vorläufig zurückhaltend zu betreten sowie Absperrungen und Signalisationen zu beachten.

Weiterlesen

Schutz & Rettung ZH: Sturmtief Burglind hält Feuerwehren im Kanton Zürich auf Trab

Über 600 Feuerwehreinsätze hat die Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung (SRZ) von 6.30 bis 16 Uhr im Kanton Zürich disponiert. In der Stadt Zürich leisteten die Berufs- und Milizfeuerwehr im gleichen Zeitraum rund 50 Einsätze.

Wegen des angekündigten Sturmtiefs Burglind hat SRZ die Einsatzleitzentrale bereits im Vorfeld personell aufgestockt. Über verletzte Personen ist glücklicherweise nichts bekannt.

Weiterlesen

„Burglind“ blies in Basel-Stadt: Zahlreiche Einsätze, keine Verletzten

Der Sturm „Burglind“ hat am Mittwoch den Kanton Basel-Stadt erreicht und dabei zu über 70 Einsätzen von Berufsfeuerwehr Basel und Milizfeuerwehr Basel-Stadt geführt.

Der Einsatzzentrale der Sanität Basel wurden hingegen keine Verletzten im Zusammenhang mit dem Sturm gemeldet.

Weiterlesen

Kanton SO: Über 500 Meldungen infolge des Sturmtiefs Burglind eingegangen

Der Sturm Burglind verursachte am Mittwoch im gesamten Kanton Solothurn erheblichen Sachschaden. Angehörige verschiedener Feuerwehren und der Polizei standen im Dauereinsatz um entwurzelte Bäume und verwehte Gegenstände wegzuräumen.

Bei der Alarmzentrale sind innerhalb weniger Stunden über 500 Meldungen eingegangen.

Weiterlesen