Unwetterschäden

Kantone AG und ZH: 6,3 Millionen Franken Unwetterschaden bei Zurich-Kunden

31.05.2018 |  Von  |  Aargau, News, Schweiz, Unwetterschäden, Zürich  | 

Die Unwetter in den Kantonen Aargau und Zürich vom gestrigen Abend haben gemäss ersten Schätzungen bei Zurich-Kunden einen Schaden von 6,3 Millionen Franken verursacht. Zurich reagiert sofort und eröffnet in Baden (AG), Steinmaur (ZH) und Laupen (ZH) je einen Hagel Help Point.

Die Unwetter im Aargau und Kanton Zürich von gestern Abend fielen heftig aus. Die Hagelzüge haben Schaden an rund 1‘500 Fahrzeugen von Zurich-Kunden angerichtet. Zudem wurden Schäden am Hausrat in rund 400 Gebäuden sowie am Inventar in Geschäftslokalitäten von Zurich-Kunden verursacht.

Weiterlesen »

Kanton Aargau / Zürich: Unwetter richten Millionenschäden an

31.05.2018 |  Von  |  Aargau, News, Schweiz, Unwetterschäden, Zürich  | 

Gewitter, Überschwemmungen und Hagel: Das erste grosse Unwetter im Mittelland in diesem Jahr hat vor allem im Raum Baden und im Zürcher Unterland rund um Dielsdorf Schäden in Millionenhöhe hinterlassen.

Allein die Allianz Suisse rechnet ersten Schätzungen zufolge mit rund 1’200 Schadenfällen, der Schadenaufwand wird auf rund 4 Millionen Franken geschätzt. Die Schadenexperten sind bereits vor Ort, um sich ein Bild über das Ausmass der Schäden zu machen.

Weiterlesen »

Kanton Thurgau: Gewitter sorgt für zahlreiche überflutete Keller

Ein Gewitter hat am Mittwochabend im Thurgau für zahlreiche überflutete Keller gesorgt. Verletzt wurde niemand.

Zwischen 20.30 und 22.30 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale rund 50 Schadensmeldungen ein. Die Feuerwehren standen vor allem im Mittelthurgau im Einsatz, in den meisten Fällen mussten sie Keller auspumpen.

Weiterlesen »

Zürcher Unterland: Heftiges Gewitter erfordert zahlreiche Einsätze

Ein heftiges Gewitter hat am Mittwochabend (30.05.2018) in diversen Gemeinden im Zürcher Unterland zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Verletzt worden ist niemand.

Zwischen ungefähr 19 Uhr bis gegen 22 Uhr gingen bei den Einsatzzentralen der Kantonspolizei Zürich über 180 Meldungen im Zusammenhang mit dem Unwetter ein.

Weiterlesen »

Kanton Zürich: Über 700 Feuerwehreinsätze aufgrund von heftigem Unwetter

Ein kurzes aber sehr heftiges Unwetter hält die Feuerwehren im Kanton Zürich in Atem. Zwischen 18.30 Uhr und 23.00 Uhr disponierte die Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung über 700 Feuerwehreinsätze im ganzen Kanton.

Alleine aus dem Zürcher Unterland wurden mehrere hundert Feuerwehr-Notrufe verzeichnet.

Weiterlesen »

Update 20.05.2018: Wassereintritt bei einem mit Dieselöl beladenen Motortankschiff

Am Samstagmorgen, 19. Mai 2018, um 08:46 Uhr, wurde bei einem mit Dieselöl beladenen Motortankschiff ein geringer Wassereintritt festgestellt (Polizei.news berichtete).

Um einer eventuellen Eskalation entgegen zu wirken, wurden entsprechend Einsatz- und Führungskräfte aufgeboten.

Weiterlesen »

Fieschertal VS: Lawinenniedergang – drei Tote und zwei verletzte Personen

Am Samstag, 31. März 2018, gegen 16:45 Uhr ist eine Gruppe von fünf Skitourenfahrern von einer Lawine verschüttet worden. Drei Personen sind nur noch tot geborgen worden.

Zwei Tourenskifahrer wurden leichtverletzt ins Spital eingeliefert.

Weiterlesen »

Kanton Wallis: Warnung vor Lawinengefahr am Osterwochenende

Im Hinblick auf das bevorstehende Osterwochenende gelangt die Kantonspolizei Wallis gemeinsam mit der Rettungsorganisation „Maison FXB du Sauvetage/Air-Glaciers“ mit folgender Präventionsmitteilung an die Bevölkerung.

Die aussergewöhnlichen Witterungsverhältnisse zu Beginn dieses Jahres führten dazu, dass die Lawinengefahr im Alpenraum nach wie vor gross ist. Für all jene Personen, welche nicht von einem Bergführer begleitet werden, ist besondere Vorsicht geboten. Die letzten Schneefälle in Kombination mit den Windverhältnissen haben vor allem oberhalb von 2’000 m. ü. M. zu einer erhöhten Lawinengefahr geführt. Auch in tieferen Lagen muss mit Rutschlawinen gerechnet werden.

Weiterlesen »