Fislisbach: Schwer verletzter Mountain-Bike-Fahrer mit Helikopter ins Spital gebracht

Ein 66-jähriger Mountain-Bike-Fahrer wurde am Montagnachmittag von einem herannahenden Auto erfasst und musste mit Verdacht auf schwere Verletzungen ins Spital geflogen werden.

Ein 66-jähriger Schweizer musste gestern Montag, 24. Oktober 2016 nach einem Unfall mit Verdacht auf schwere Verletzungen mit einem Rettungshelikopter ins Spital eingeliefert werden. Auf einem Feldweg fahrend überquerte er mit seinem E-Mountainbike um zirka 15.45 Uhr in Fislisbach die Birmenstorferstrasse, wobei er von einem Toyota erfasst und zu Boden geschleudert wurde.

Die 55-jährige Autofahrerin, die von Fislisbach herkommend dorfauswärts fuhr, blieb unverletzt.





Bilder: Unfall in Fislisbach


Die Kantonspolizei führte die Tatbestandsaufnahme durch und hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete zur Klärung der Unfallursache eine Untersuchung. Der Sachschaden beträgt zirka 11’000 Franken.

 

Artikel von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbilder: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Fislisbach: Schwer verletzter Mountain-Bike-Fahrer mit Helikopter ins Spital gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.