Zürich ZH: Aktivistinnen und Aktivisten haben den Platzspitz vorzeitig verlassen

Zürich ZH: Aktivistinnen und Aktivisten haben den Platzspitz vorzeitig verlassen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagmorgen, 27. Mai 2018, haben die Aktivistinnen und Aktivisten die Platzpromenade vorzeitig verlassen.

Nachdem der Platzspitz am Freitagabend von mehreren hundert Personen besetzt worden war, wurde am Samstagnachmittag durch den Sicherheitsvorsteher entschieden, dass die Aktion bis Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr toleriert wird.

Dies unter der Voraussetzung, dass der Platz in sauberem Zustand verlassen wird. Auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag gingen bei der Stadtpolizei wiederum rund zwei Dutzend Lärmklagen ein und es wurden Böller gezündet. Am frühen Sonntagmorgen nach 05.00 Uhr wurde festgestellt, dass im Park bereits Aufräumarbeiten im Gang waren und die Musik abgeschaltet wurde. Rund vier Stunden später verliessen die letzten Aktivistinnen und Aktivisten den Platzspitz. Bei einem ersten Augenschein zeigte sich, dass die Besetzenden diverse Sprayereien und Plakate angebracht hatten. Ansonsten hinterliessen sie den Park in grundsätzlich sauberem Zustand. Der angerichtete Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Detektive der Stadtpolizei haben entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Stapo ZH
Bilderquelle: Stapo ZH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Aktivistinnen und Aktivisten haben den Platzspitz vorzeitig verlassen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.