Baden AG: Nach Strassenraub Portugiese, Algerier, Serbe festgenommen

Baden AG: Nach Strassenraub Portugiese, Algerier, Serbe festgenommen
Polizei.news Newsletter

Gestern Abend beraubten drei junge Burschen auf offener Strasse einen Jugendlichen seines Geldes. Auf der Fahndung konnte die Polizei drei tatverdächtige Jugendliche festnehmen.

Noch gesucht wird eine bestimmte Augenzeugin.

Die Tat ereignete sich am Sonntag, 3. November 2019, etwa um 19.15 Uhr bei der Zürcherstrasse in Baden. Von der Cordula-Passage kommend war der 17-jährige Schweizer in Begleitung einer Kollegin dort zu Fuss unterwegs. Dabei wurden die beiden plötzlich von drei jungen Burschen eingeholt. Diese bedrängten die beiden jungen Leute und fragten nach Marihuana und Geld. In der Folge packten die Täter den 17-Jährigen und traktierten ihn mit Schlägen und Fusstritten. In der Folge gab er ihnen die 20 Franken, die er bei sich trug. Daraufhin rannten die drei Täter der Zürcherstrasse entlang davon.

Die alarmierte Polizei nahm sofort die Fahndung auf. Wenige Minuten später fiel einer Patrouille in der Altstadt ein junger Mann auf, der dem gemeldeten Signalement entsprach. Er liess sich widerstandslos festnehmen. Kurz danach sichtete die Stadtpolizei Baden die anderen beiden Verdächtigen. Diese leisteten heftige Gegenwehr, konnten aber schliesslich mit Verstärkung weiterer Polizisten ebenfalls in Handschellen gelegt werden.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 15- jährigen Portugiesen, einen gleichaltrigen Algerier sowie um einen 18-jährigen Serben. Alle haben ihren Wohnsitz im

Kanton Aargau. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen gegen die drei Tatverdächtigen aufgenommen. Die Jugendanwaltschaft sowie die Staatsanwaltschaft Baden haben je eine Strafuntersuchung eröffnet.

Nach Angaben der Betroffenen muss eine 30 bis 45 Jahre alte Frau die Straftat beobachtet haben. Sie bot den beiden danach auch ihre Hilfe an. Sie sprach hochdeutsch und trug eine beige Winterjacke. Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) bittet diese Augenzeugin, sich zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Da muss man sich nicht wundern ,wenn Ausländerfeindlichkeit aufkommt ,das bin nicht , aber kann es verstehen, finde das mehr als sau frech ,unser Land bereisen ,nur um Leute zu überfallen ,
    Nachher muss man das Räuberfutter zahlen für solche Leute , die Scheisse bauen ,Menschen überfallen , nur wegen den Scheiss Drogen ,
    Da bin ich wirklich dafür ,dass man Verbrecher raus schmeisst , und die Länder schauen für ihre Leute ,und auch ein Einreiseverbot für immer besteht, denn die Ausländischen Verbrecher haben hier überhaupt nichts zu suchen , sie Schaden unseren anständigen Ausländer, wir wollen nicht noch mehr Kriminalität ,
    auf das sind wir nicht angewiesen , uns geht es besser ohne diese Greueltäter.

Ihr Kommentar zu:

Baden AG: Nach Strassenraub Portugiese, Algerier, Serbe festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.