Risch Rotkreuz ZG: Alkoholisierte Autofahrerin prallt in Lichtsignalanlage

Risch Rotkreuz ZG: Alkoholisierte Autofahrerin prallt in Lichtsignalanlage
Polizei.news Newsletter

Bei einem Abbiegemanöver fuhr eine Autofahrerin in den Pfosten einer Lichtsignalanlage.

Sie stand zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss.

Am Sonntag (3. November 2019), nach 16:15 Uhr, prallte eine Autolenkerin bei der Kreuzung Chamerstrasse / Poststrasse beim Abbiegen in den Masten einer Lichtsignalanlage. Die 28-jährige Frau wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst Zug ins Spital überführt. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest fiel positiv aus, weshalb die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug eine Blutprobe im Spital anordnete.

Weil aus dem Unfallauto Öl ausgelaufen war, standen auch Mitarbeitende des Strassenunterhaltsdienstes für die Reinigung der Fahrbahn im Einsatz, ebenso Mitarbeitende eines privaten Abschleppunternehmens für den Abtransport des beschädigten Fahrzeugs.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin, ohne Alkohol und Rauch, geht die andre Hälfte auch !

Ihr Kommentar zu:

Risch Rotkreuz ZG: Alkoholisierte Autofahrerin prallt in Lichtsignalanlage

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.