Gossau ZH: Unfall eines Kleinflugzeuges

Gossau ZH: Unfall eines Kleinflugzeuges

Ein einmotoriges Kleinflugzeug ist am Samstagmittag (30.11.2019) in Gossau notgelandet.

Die beiden Insassen blieben unverletzt. An der Maschine entstand Sachschaden.

Gegen 11.30 Uhr startete ein Kleinflugzeug mit einem 39-jährigen Fluglehrer sowie seinem 31-jährigen Schüler zu einem Übungsflug ab dem Flugplatz Speck in Fehraltorf. Während des Übungsfluges über dem Gemeindegebiet Gossau kam es aus noch unbekannten Gründen zu einem Triebwerksausfall, weshalb die beiden Männer schliesslich auf einer Wiese notlanden mussten. Dabei wurde das Kleinflugzeug erheblich beschädigt. Die beiden Insassen blieben unverletzt.

Der Grund für den Flugunfall wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit dem Forensischen Institut Zürich, der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland sowie der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Gossau ZH: Unfall eines Kleinflugzeuges

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.