Winterthur ZH: Ladendieb (Somalier, 23) schlägt Polizisten und Mitarbeiter

Am Mittwoch, 4. Dezember 2019, nahm die Stadtpolizei Winterthur in der Innenstadt einen flüchtenden Ladendieb fest, der sich unkooperativ zeigte und die Einsatzkräfte angriff.

Kurz nach 14.15 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung, dass in einem Einkaufsgeschäft in der Winterthurer Altstadt soeben ein Ladendieb mitsamt Deliktsgut das Geschäft verlassen habe.

Unverzüglich wurden alle verfügbaren Patrouillen informiert und mit dem Signalement des Täters bedient. Ein Quartierpolizist konnte wenig später den mutmasslichen Täter am Winterthurer Hauptbahnhof anhalten und festnehmen; er wurde dabei von einer Patrouille der Securitrans unterstützt. Gemeinsam brachten sie den Dieb mitsamt Deliktsgut (elektronisches Zubehör im Wert von über 100 Franken) zurück zum Händler. Anlässlich der Tatbestandsaufnahme zeigte sich der Täter, ein 23-jähriger Somalier, unkooperativ und schlug einem Polizisten und einem Mitarbeiter der Securitrans ins Gesicht. Nach Abschluss der Aktenerstellung wurde der Täter der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Ladendieb (Somalier, 23) schlägt Polizisten und Mitarbeiter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.