Aktuelle Corona-News

Wil SG: Unfall auf der Autobahn verursacht und weggefahren

Am Mittwoch (11.12.2019), um 23:10 Uhr, ist es auf der Autobahn A1 zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Ein 46-jähriger Autofahrer fuhr anschliessend nach Hause, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern.

Der Mann und sein Auto konnten von einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen aufgefunden werden.

Der 46-Jährige war mit seinem Auto von Zürich in Richtung Uzwil auf dem Überholstreifen unterwegs. Aus zurzeit noch unbekannten Gründen geriet sein Auto kontinuierlich nach rechts auf den rechten Fahrstreifen. Dort kollidierte es mit dem Autoheck eines 32-jährigen Autofahrers. Der 46-Jährige entfernte sich anschliessend vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. In Niederbüren, auf Höhe Sorntal, kam sein Auto zum Erliegen. Dort konnte er wenig später von einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen angetroffen werden. Eine Atemalkoholmessung beim Mann zeigte einen positiven Wert an. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Zusätzlich musste er eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Wil SG: Unfall auf der Autobahn verursacht und weggefahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.