Aktuelle Corona-News

Liechtenstein: Monitoringbericht Extremismus 2018 liegt vor

Der Monitoringbericht 2018 zum Thema Extremismus in Liechtenstein steht zum Download bereit. Der Monitoringbericht wird seit 2011 jährlich durch das Liechtenstein Institut publiziert und dokumentiert Vorfälle und Aktivitäten in Liechtenstein zum Thema Extremismus.

Wie in den Jahren zuvor kann auch das vergangene Jahr im Bereich des (Rechts-) Extremismus als ruhiges Jahr bezeichnet werden. Seit mehreren Jahren sind in Liechtenstein weder grössere Gewaltvorfälle noch strafrechtlich relevante Ereignisse mit extremistischem Hintergrund zu verzeichnen.

Seit mehreren Jahren bemühen sich Land und Regierung, extremistische Ideologien konsequent zu bekämpfen. Um die Entwicklung im Bereich Extremismus in Liechtenstein zu beobachten und zu dokumentieren, wurde 2010 das Liechtenstein Institut als unabhängige Institution von der Gewaltschutzkommission der Regierung beauftragt, einen jährlichen Monitoringbericht zu erstellen.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Titelbild: mars-design – shutterstock.com

Was ist los im Fürstentum Liechtenstein?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Gratulation an Liechtenstein!
    Nur ich frage mich immer wieder warum alle Welt fleissig auf den Rechten rumprügelt aber die Linksextremen völlig unbeschadetdavon kommen.Wenn ich schon schon einen Extremismusbericht schreibe, gehören dort ALLE Seiten erwähnt, Rechts,Links und alle anderen Radikalen Gruppierungen.Die Linken haben vor nicht allzulanger Zeit in Hamburg ihr Gewaltpotenzial unter Beweis gestellt und sollten genauso bekämpft werde wie die Rechten.

Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Monitoringbericht Extremismus 2018 liegt vor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.