Eschenbach LU: Auffahrkollision zwischen drei Autos – eine Person verletzt

Gestern ereignete sich auf der Hauptstrasse zwischen Buchrain und Inwil eine Auffahrkollision zwischen drei Autos. Eine Person wurde verletzt und durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gebracht.

Die Strasse musste während rund 1 ½ Stunden gesperrt werden.



Am Donnerstag, den 24. Januar 2020, kurz vor 18:00 Uhr, geriet der Verkehr auf der Hauptstrasse in Eschenbach zwischen Inwil und Buchrain aufgrund der Lichtsignalanlage der Oberhofenkreuzung ins Stocken. Die Fahrzeuge mussten anhalten. Dies wurde durch einen Fahrzeuglenker zu spät wahrgenommen. Trotz eingeleiteter Vollbremsung prallte er mit seinem Fahrzeug gegen das Heck eines stehenden Autos. Dieses drehte sich um rund 180 Grad und prallte gegen das Heck des Vorderfahrzeuges. Eine Autofahrerin wurde beim Unfall verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Die Hauptstrasse musste für den Verkehr gesperrt werden. Durch die Feuerwehr Oberseetal wurde der Verkehr örtlich umgeleitet. Die Strasse konnte kurz vor 19:30 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 33‘000 Franken.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bilderquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Eschenbach LU: Auffahrkollision zwischen drei Autos – eine Person verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.