Aktuelle Corona-News

Toter Neugeborener in einer Wiese aufgefunden – Zeugenaufruf

Welzheim. Am Donnerstagabend wurde in Welzheim ein toter Neugeborener in einer Wiese aufgefunden. Ein Spaziergänger fand den toten Körper gegen 18.15 Uhr im Grünen unweit der Friedrich-Bauer-Straße beim dortigen Kreisverkehr.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Todesfall übernommen. Dazu werden im Bereich des Fundorts am Freitag noch weitere Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt.

Die Mutter des toten Neugeborenen ist nicht bekannt. Unklar ist auch, wann und wer den Neugeborenen, der sich im circa 7. bis 8. Schwangerschaftsmonat befand, in der Wiese ablegte und wo dieser geboren wurde. Um weitere Hinweise zur Todesursache zu erlangen, soll der Leichnam nun obduziert werden.

Die Kriminalpolizei hat folgende Fragen:

Wer hat in den letzten Tagen auf der angrenzenden Wiese zur Friedrich-Bauer-Straße entsprechendes beobachtet?

Wurden dort, insbesondere auch bei einem dortigen Feldweg parkende Autos wahrgenommen?

Wem ist eine schwangere Frau bekannt, die trotz Entbindung kein Kleinkind hat?

Unklar ist auch, ob die unbekannte Mutter dringend ärztliche oder psychologische Hilfe benötigt!

Hinweise zum Vorfall nimmt die Kriminalpolizei Waiblingen unter Tel. 07151/9500 entgegen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Aalen
Bildquelle: Polizeipräsidium Aalen

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

2 Kommentare


  1. solche Menschen sollten keine weiteren Kinder haben dürfen! Zwangskastration/Unterbindung sollte vollzogen werden. Auch wenns eine Krise war die wieder kommen könnte, wer so reagiert hat keine Elternberechtigung!?

  2. Wenn man selbst ein Kind in vier Wochen vor Geburtstermin verliert, dann ist das unbegreiflich. Solchen Menschen gehört wie oben schon geschrieben keine weiteren Kinder und eine chemische Zwangskastration.

Ihr Kommentar zu:

Toter Neugeborener in einer Wiese aufgefunden – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.