Aktuelle Corona-News

Bettlach SO: Segelflugpilot nach Unfall erheblich verletzt – Polizei sucht Zeugen

Bei einem Flugunfall in Bettlach in der Region des Bettlachbergs ist am Sonntagnachmittag ein Pilot mit seinem Segelflugzeug abgestürzt.

Nach ersten Erkenntnissen touchierte das Flugzeug eine Stromleitung und kollidierte dann mit der Felswand der Wandfluh.

Anschliessend stürzte es in ein Waldstück wo es auseinanderbrach. Der Pilot musste mit erheblichen Verletzungen von einem Helikopter der Rettungsflugwacht Rega in ein Spital geflogen werden.

Am Sonntagnachmittag, 3. Mai 2020, ereignete sich gegen 14.35 Uhr, oberhalb von Bettlach in der Region des Bettlachbergs ein Flugunfall. Ein Pilot flog nach ersten Erkenntnissen mit seinem Segelflugzeug im Bereich der Wandfluh und touchierte dort eine Stromleitung. Im Anschluss kollidierte er mit der Felswand und stürzte in den Wald oberhalb des Bergrestaurants Bettlachberg, wo sein Flugzeug auseinanderbrach. Der erheblich verletzte Pilot, welcher sich alleine im Flugzeug befand, wurde von einem Helikopter der Rettungsflugwacht Rega in ein Spital geflogen.

Für die Bergung des Piloten standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn und der Stadtpolizei Grenchen, zwei Ambulanzen sowie die Rettungsflugwacht Rega im Einsatz. Der Unfall wird von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) untersucht.

Zur Klärung des genauen Hergangs sucht die Polizei Zeugen, welche den Flugunfall beobachtet haben. Personen die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen in Verbindung zu setzen, Telefon 032 654 39 69.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Titelbild: Kantonspolizei Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Bettlach SO: Segelflugpilot nach Unfall erheblich verletzt – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.