Aktuelle Corona-News

Illegales Rennen zwischen Rasern (21, 25) endet mit schlimmem Unfall

Wien. Gestern kam es am Gürtel zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer PKW-Lenkerin (25) und einem Motorradfahrer (21).

Laut Erhebungen des Verkehrsunfallkommandos der Landesverkehrsabteilung waren beide Beteiligte mit teilweise erheblich erhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Aus den während dieser Fahrt aufgenommenen privaten Videoaufzeichnungen des 21-Jährigen war ersichtlich, dass hierbei bis zu 130 km/h im Ortsgebiet gefahren wurde.

Es war darüber hinaus ersichtlich, dass sich kurzzeitig auch ein weiteres Auto (Kennzeichen bekannt) an diesem Rennen beteiligt hatte. Der 21-Jährige musst schließlich bei einer Kreuzung abrupt abbremsen, wodurch die 25-Jährige ihm mit dem PKW auffuhr. Das Motorrad geriet unter den PKW, dieser wiederum prallte in Folge gegen ein bei der rot leuchtenden Ampel stehendes Auto. Der 21-Jährige erlitt diverse schwere Verletzungen und wurde umgehend hospitalisiert.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild / Marcus-Rimmi / shutterstock

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Illegales Rennen zwischen Rasern (21, 25) endet mit schlimmem Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.